Modellage mit Tips | Nageldesign Modellage mit Tips für Fingernägel Anwendungshinweise für die Verwendung von Nagel Tips

Modellage mit Tips

Viele Fragen sich, "Wie macht man eine Modellage mit Nageltips?" und "Wo setzt man die Tips an?". Hier findet Ihr eine Step by Step Anleitung zur richtigen Handhabung mit Nageltips. Vorab eine kurze Produkterklärung: Zwei der wichtigsten Tipformen sind erstes der NailTip Basic, dieser kann eigentlich immer verwendet werden, ideal ist dieser bei geraden Nägel. Alternativ gibt es den NailTip Curved. Diesen verwendest du bei gewölbten, wie auch bei Schanzennägel. Desweiteren ist diese Tipform besonders gut für Nagelbeißer geeignet.

Beide Tipformen gibt es in der praktischen Aufbewahrungsbox und als Nachfüllpackung. Es gibt 10 verschiedene Größen von Tipgröße 1 (groß) bis Größe 10 (klein).

Wichtig vor jeder Anwendung ist die Hygiene am Arbeitsplatz. Reinige und desinfiziere bitte bevor du loslegst deine Hände und dein Arbeitsplatz, einschließlich deiner Nagelkosmetik Materialien. Idealerweise desinfizierst du deine Hände mit der Sprühdesinfektion DesinfEx . Sprühe 1- 2 mal auf deine Handflächen. Verreibe nun die Flüssigkeit so lange in deinen Hände, bis diese vollständig getrocknet sind.

Nun beginnst du mit der Anwendung. Schiebe deine Nagelhaut vorsichtig mit dem NailTool zurück und entferne bei Bedarf überschüssige Nagelhaut.

Mit dem PinkEx Buffer Kit mattierst du die Oberflächen deines Naturnagels an, sodass die kleinen Rillen auf dem Nagel verschwinden. Um die Nagelspitzen in eine runde Form zu Feilen verwendest du eine Feile mit der Körnung 100/180. Sehr lange Naturnägel solltest du mit dem NailClipper kürzen.

Nun suchst du die geeignete Größe für deine Nägel aus. Setze dazu den Tip auf deinen Nagel, sodass die Nagelspitze mit dem Kleberand abschließt. Leg am Besten die Tips in der passenden Reihenfolge vor dich, sodass du ohne Verzögerung die Nagelverlängerungen aufkleben kannst. Klebe jeden Finger einzeln auf. Trage den TipGlue auf die Klebefläche auf, am Besten klebst du den Tip von unten (erster Ansatz: Nagelspitze und Klebekante) nach oben auf, sodass keine Blasen entstehen. Die Klebekante muss mit dem Naturnagel abschließen, daher hast du deine Nägel auch in eine runde Form gefeilt.

Dann knipst du die Tips mit dem TipCutter auf die gewünschte Länge. Achtung, wenn du die Tips abknipst werden dir möglicherweise deine Nägel sehr kurz vorkommen, nachdem die Modellage vollständig ist, sehen sie jedoch viel länger aus. Deinem TipCutter liegt eine Beschreibung bei, wie du deine Nägel in unterschiedliche Formen bringst.

Feile nun den Übergang mit einer Feile (100er-Körnung), sodass dieser nahtlos übergeht. Bitte mattiere den kompletten Naturnagel, wie auch den Tip etwas an.

Streiche nun BondEx auf deinen Naturnagel und warte bis dieser vollständig an der Luft getrocknet ist. Das dauert in der Regel nur wenige Sekunden. Achte darauf, dass du mit dem BondEx nicht deine Haut berührst.

Trage mit dem BrushEx Flat eine dünne Schicht Haftgel Finger für Finger auf. Nun hältst du deine Hand für 120 Sekunden in das UV Light . Vorsicht: Danach sind die Nägel klebrig, aber das gehört so. Das ist die Schwitzschicht, auch Dispersionsfilm genannt. Dieser sorgt dafür, dass auch die nächste Schicht auf deinem Nagel hält. 

Nun trägst du eine dünne Schicht Aufbaugel auf, hierfür kannst du das klare BuilderGel Venezia oder das leicht milchige BuilderGel Milano verwenden. Härte noch einmal deine Nägel für 120 Sekunden unter dem UV Light aus. Anschließend nimmst du die Schwitzschicht von deinen Nägeln ab. Das funktioniert so: Tränke ein Zellettenpad mit Cleaner, am Besten verwendest du dafür die Pumpflasche . Dann streicht du mit dem getränkten Pad über deinen Nagel und entfernst so die Schwitzschicht.

Falls du nicht sicher bist mit welcher Viskosität der UV-Gele du gerne arbeitest oder du einfach unsere Gele kennenlernen möchtest, bieten wir dir ein Gel Test Set an. Das TestEx UV Gel ist unser UV Gel Probeset, das beinhaltet unser Haftgel, verschiedene Aufbaugele, 3-Phasen Gele und ein hochglänzendes wie auch ein mattes Versiegelungsgel.

Nun raust du deine fast fertige Modellage nocheinmal ganz leicht mit einer feinen Feile oder dem PinkEx Buffer Kit an.

Jetzt kommt die Farbe für dein Nageldesign mit ins Spiel! Entscheide dich entweder für ein French-, Nailart oder Fullcoverdesign. Oder kombiniere einfach den Look an deinen einzelnen Fingern oder zaubere eine schöne Nailart auf dein Fullcover. Suche dir eines (oder mehrerer) unserer günstigen Color , Metallic , Onyx , Thermo oder Luxury Gele aus.

Hast du dich für das Frenchdesign entschieden? Dann nimmst du jetzt dein ausgewähltes Gel, für den Natural French Look z.B. FrenchGel Marseille, wer es etwas auffällige möchte kann das FrenchGel Paris verwenden. Mit dem BrushEx Diagonal oder dem PaintingTool trägst du eine schöne, gerade Frenchline auf.

Für das Fullcoverdesign trägst du deine Wunschfarbe vollflächig auf deinen Nagel auf. Pass dabei auf, dass das Gel nicht in den Nagelfalz läuft.

Härte nun deine Nägel nocheinmal für 120 Sekunden aus. Wenn du noch eine Nailart auf deine Nägel möchtest, kannst du sie jetzt auftragen. In diesem Schritt wird der Nagel nicht gecleanert.

Jetzt trägst du Glanzschicht dünn, aber satt auf den gesamten Nagel auf und härtest diesen ein letztes mal für 120 Sekunden unter dem Lichthärtungsgerät (UV Light). Anschließend nimmst du die Schwitzschicht von deinen Nägeln ab. Das funktioniert so: Tränke ein Zellettenpad mit Cleaner, am Besten verwendest du dafür die Pumpflasche . Dann streicht du mit dem getränkten Pad über deinen Nagel und entfernst so die Schwitzschicht.

Für ein perfektes Finish träufelst du etwas pflegendes Öl mit Mandel- oder Orangenduft auf ein Zellettenpad und reibst damit über den gesamten Nagel und die Nagelhaut. Zum Abschluss cremst du deine Hände mit einer pflegende Creme ein. Und fertig ist die perfekte Modellage!

Durch die Nutzung dieser Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Mehr dazu. OK